Die Gestalttherapie ist eine seit vielen Jahren gesetzlich verankerte, anerkannte Psychotherapiemethode in Österreich.

 

Sie betrachtet den Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele. Diesem ganzheitlichen Konzept treu bleibend kommen in der Gestalttherapie unter-schiedlichste Methoden zum Tragen: Neben dem therapeutischen Gespräch und der Arbeit mit dem bekannten "leeren Stuhl" werden auch Körperarbeit, die Arbeit mit Träumen, Symbolen und Bildern, Rollenspiele, Achtsamkeitsübungen sowie der Einsatz kreativer Medien (z.B. Malen, Tonarbeit, Sandspiel etc.) zu wichtigen Utensilien, um das Erfahrungsspektrum des Klienten im Hier und Jetzt zu erweitern. Dabei bietet die Therapie einen geschützten Rahmen, um alternative Verhaltensweisen auszuproberen und so neue Wege zu beschreiten.